Child-Theme: Was ist das? - Technikelfe

Child-Theme: Was ist das?

Mit einem Child-Theme kannst du das Aussehen deiner Seite verändern, ohne, dass es die Funktionalität des Themes beeinträchtigt. Du erstellst also ein "Kind" von deinem Theme, das du gerne benutzen möchtest.

Das Original-Theme, das du benutzt, wird "Parent-Theme" genannt - und ist der "Elternteil" von deinem Kind. Das Parent-Theme enthält dabei alle Dateien, die du brauchst, damit dein Theme funktioniert.

Durch das Child-Theme kannst du beliebig die Darstellung deiner Webseite anpassen. Du kannst Dateien verändern oder CSS-Anpassungen vornehmen. Machst du dann ein Update von deinem Parent-Theme, dann bleiben diese Änderungen erhalten. Würdest du im Parent-Theme Dateien verändern oder eine CSS-Datei anpassen, dann würde diese Anpassung bei jedem Update des Parent-Themes verloren gehen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Parent-Theme in seinem Ursprungszustand erhalten bleibt. Du trennst also die Funktionen des Parent-Themes von deinen eigenen Anpassungen. Falls mal ein Fehler passiert, macht das das Suchen einfacher.
Und falls du dein Child-Theme durch irgend eine fehlerhafte Anpassung zerschießt, kannst du einfach ein neues erstellen. In der Zwischenzeit (wenn grade keine Child-Theme vorhanden ist) kannst du das Parent-Theme verwenden und deine Webseite sieht nicht zerschossen aus. Die Webseite übernimmt dann einfach die Standard-Einstellungen deines Parent-Themes.

Zerschießt du hingegen ein Parent-Theme, dann musst du dieses komplett neu installieren. In der Zwischenzeit musst du auf ein anderes Theme wechseln, weil deines ja nicht verfügbar ist. Das kann dazu führen, dass deine Webseite für einige Zeit sehr schräg oder zerschossen aussieht.

Deshalb würde ich dir empfehlen immer ein Child-Theme zu verwenden.
Sehr einfach lassen sich Child-Themes mit dem Plugin Child Theme Configurator von Lilaea Media erstellen. Das ist ein Plugin, das du nur vorübergehend brauchst und gleich nach dem Erstellen des Child-Themes wieder löschen kannst.

Weitere Informationen zu Child- und Parent-Themes findest du im WordPress-Handbuch.
Eine super Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Erstellen eines Child-Themes findest du bei Sandra, falls du es lieber von Hand erstellen möchtest.

Ich hoffe dieser Tipp hilft dir weiter 🙂
Lieben Gruß
Sara

Folge mir:

Sara

Ich heiße Sara Menzel-Berger und lebe mit meinem Mann zusammen mitten in Graz. De​n Ausblick aus unserer Wohnung auf den Schlossberg und die wunderbaren Sonnenuntergänge vor meinem Bürofenster liebe ich.

Neben meiner Arbeit als Technikelfe studiere ich Philosophie, genieße lange Spaziergänge ​durch den Wald und höre so oft es nur geht meine Musical-Songs.
Sara
Folge mir:
Ähnliche Blogartikel, die dich auch interessieren könnten

Seiten aus der WordPress-Suche ausschließen

  • […] Wenn du mehr über Child- und Parent-Themes erfahren möchtest, dann lies gerne meinen Artikel: "Chiltheme: Was ist das?" […]

  • >

    Cookie-Einstellung

    Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

    Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

    Ihre Auswahl wurde gespeichert!

    Hilfe

    Hilfe

    Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

    • Alle Cookies zulassen (Google Analytics, ActiveCampaign):
      Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

    Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

    Zurück

    kostenloses Webinar: Einführung in ActiveCampaign

    23.07.2019 um 14:00 Uhr