Auf welche Dienstleistung hast du dich spezialisiert?

Als visueller Coach entwickele ich Design- und Farbkonzepte für und mit meinen Kundinnen. Das Designkonzept hat dabei die Aufgabe, die Werte, Angebote und möglichst auch die Positionierung meiner Kunden zu transportieren. Sobald das Konzept steht, unterstütze ich bei der Umsetzung und zeige meinen Kundinnen, wie sie das Design selbst konsequent einsetzen, zum Beispiel für soziale Medien.

Was ist das größte Problem für deine Kund*innen?

Klar wissen meine Kundinnen, was ihr Angebot ausmacht. Sie haben aber oft keine Idee, was das für ihre Optik bedeutet und wie sie das „sichtbar“ machen können, was ihnen wichtig ist. Manchmal ist auch schon ein Design da, aber es fehlt an einem Styleguide, also Regeln, wie sie ihr Design konsequent in verschiedenen Medien einsetzen, damit es wiedererkannt wird.

Für wen arbeitest du hauptsächlich? Welche Zielgruppe und welche Branchen bedienst du?

Überwiegend arbeite ich mit Unternehmerinnen, die recht online affin sind und als Coach oder Beraterin unterwegs sind. Oft arbeite ich auch mit erklärungsbedürftigen Dienstleistungen, wie der IT- oder Finanzbranche zusammen.

Für welches Programm oder für welche Software bist du Spezialist*in?

Designerin bin ich vor allem mit der Adobe Suite unterwegs, da ist alles drin was ich für Form und Farbe brauche.

Für was bist Du nicht zu haben?

Um Designs wirklich passend zu gestalten brauche ich vor allem Informationen, am besten aus erster Hand. Für mich sind Aufträge ohne Kundenkontakt so gar nicht denkbar, da fehlt mir eine wichtige Arbeitsgrundlage.

Kurzbeschreibung von dir persönlich

Ich lebe mit meiner Familie im hohen Norden, liebe Wasser und habe Spaß an allem, was ich selber machen kann. Das fängt an bei frisch gebackenem Brot und endet bei Upcyclingprojekten mit alten Jeans.

Worauf legst du bei deiner Arbeit großen Wert?

Für mich ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sehr wichtig, denn schließlich arbeite ich an einem sehr intimen und emotionsgeladenen Thema mit meinen Kundinnen. Die Chemie muss stimmen und dann ist die Zusammenarbeit leicht. Deswegen führe ich immer ein kostenloses Erstgespräch bevor ich starte. Das hilft beiden Seiten Klarheit zu gewinnen, ob wir zueinander passen.

Wie bist du am besten zu erreichen?

Weitere Experten

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

5 Plugins, die Deine WordPress-Webseite 
unbedingt haben muss

kostenloser E-Mail-Minikurs
>