Wieso du eine Keyword-Recherche machen solltest | Technikelfe

Wieso du eine Keyword-Recherche machen solltest

Schlicht und einfach - deshalb: 

Was ist hier "passiert"?

Ich habe einen Artikel freigeschaltet, der ​auf​ ein ​bestimmtes Keyword ​optimiert ist.
Die Konkurrenz bei diesem Keyword ist relativ niedrig, das Suchvolumen im Gegensatz dazu monatlich ​gut.

Ich habe den Artikel von Google indexieren lassen. Innerhalb von drei Tagen bringt ​mir Google zwischen 168 und 257 Klicks auf meinen Artikel pro Tag.
Das sind durchschnittlich (bei einem Monat von 30 Tagen) 50​00 bis ​​7000 Klicks auf ​meine Webseite.

Genau deswegen ist es wichtig, dass du dir ein Keyword suchst, das zu deinem Artikel und deiner Zielgruppe passt und auch auf Google auch gesucht wird.

Du fragst dich nun sicher bestimmt: "Werde ich auch solche Aufrufzahlen bekommen?"

Das kommt darauf an - ich weiß, das ist eine blöde Antwort. Aber das hängt sehr von deiner Branche ab. Nicht jede Branche ist gleich groß.

Bei Suchanfragen kommt es stark darauf an, wie oft deine Zielgruppe nach deinem Keyword überhaupt sucht - wie groß also das Suchvolumen ist.

Als zweiten Faktor gibt es in jeder Branche den Wettbewerb. Wie viele Wettbewerber wollen am gleichen Keyword bei Google auf Platz 1 ranken?
Je mehr Wettbewerber auf das gleiche Keyword optimieren, desto schwieriger wird es als Neueinsteiger*in für dieses Keyword zu ranken.

Es kommt beim Ranking auch nicht nur auf die OnPage-Optimierung drauf an, sondern auch noch auf Off-Page-Optimierung, Speed-Optimierung.

Google hat über 200 Rankingfaktoren und nur einige davon kannst du selbst beeinflussen. Was du beeinflussen kannst ist die Optimierung z.B. deines Artikels auf ein spezielles Keyword.

​Ein zusätzlicher Vorteil

​Wenn du für Suchmaschinen optimierst, optimierst du damit gleichzeitig ​auch für deine Webseitenbesucher*innen. Du machst ​damit das Surfen auf deiner Webseite 'attraktiver'.

Du wirst es auch gewohnt immer wieder auf deine Zahlen zu schauen. Und irgendwann wirst du vielleicht auch versuchen sie zu interpretieren.
Das bringt den enormen Vorteil, dass du beispielsweise strategisch an die Überarbeitung deiner Blogartikel herangehen kannst.

Du willst lernen eine Keyword-Recherche durchzuführen?
Dann melde dich zum SEO-Kurs für Anfänger*innen an!

Ich freue mich darauf, dich im Kurs begleiten zu dürfen!
Deine Sara

Folge mir:

Sara

Ich heiße Sara Menzel-Berger und lebe mit meinem Mann zusammen mitten in Graz. De​n Ausblick aus unserer Wohnung auf den Schlossberg und die wunderbaren Sonnenuntergänge vor meinem Bürofenster liebe ich.

Neben meiner Arbeit als Technikelfe studiere ich Philosophie, genieße lange Spaziergänge ​durch den Wald und höre so oft es nur geht meine Musical-Songs.
Sara
Folge mir:
  • coole Zahlen Sara, ja viele lassen SEO-Traffic links liegen, weil sie glauben, das sei so hochtechnisch und Schwer.

    Dabei kann man dort so einiges wuppen.
    Manche wissen nicht, wie es geht. Und manche sind zu faul:
    https://sinnstiften.biz/erfolglos-bist-du-zu-dumm-oder-zu-faul/

    SinnSTIFTende Grüße,
    David

    • Sara sagt:

      Danke 🙂
      Ja, viele Leute unterschätzen einfach diese Kleinigkeiten, die man recht einfach in den Alltag einbauen kann.

      Aber ich muss dir widersprechen – ich glaube bei den wenigsten Leute liegt es an „zu dumm oder zu faul“. Diese Unterstellung finde ich auch recht unfair muss ich sagen.
      Die meisten meiner Kund*innen sind mit der Menge an Informationen so überfordert, dass sie einfach nicht weiter wissen und sich dann nichts trauen.

      Lieben Gruß
      Sara

      • Danke Sara für diesen Artikel, das erinnert mich wieder daran, dass ich das machen sollte und die Inhalte Deines Kurses umsetzen sollte. Denn ich gehöre genau zu der Kategorie von Kunden, die mit dem gesamten SEO-Thema völlig überfordert ist. Und das hat gar nichts mit Dummheit oder Faulheit zu tun. Daher fühle ich mich auch bei Dir so gut aufgehoben, weil Du genau das verstehst und in der Lage bist, komplexe Zusammenhänge einfach und zielgerichtet zu erklären. Herzlichen Dank für Dein unermessliches Verständnis, Deine Geduld und Deine Fähigkeit Dinge auch Nicht-Technikern erklären zu können. LG Susanne

        • Sara sagt:

          Liebe Susanne,
          es freut mich sehr, dass dich dieser Artikel wieder dran erinnert weiter zu machen.
          Manchmal braucht es einfach wieder einen kleinen Schubs – ich kenne das 🙂
          Lieben Gruß
          Sara

  • Herbert sagt:

    Auf ein bestimmtes Keyword hin zu optimieren ist halt ein Teil guter Planung. Manche (egal ob jetzt Blogbetreiber oder im „echten“ Leben) setzen auf das Prinzip Hoffnung und glauben, dass es halt Glück ist, wenn jemand Erfolg hat. Aber dem ist eben nicht so. Glück ist immer eine Kombination aus Erfahrung und Beharrlichkeit. Und Keywordrecherche gehört zu einem guten Online-Auftritt dazu, wie der Packzettel zum Urlaub.

    • Sara sagt:

      Lieber Herbert,
      ja, „marketing by hope“ ist kein empfehlenswertes Konzept wenn es darum geht, erfolgreich zu werden.
      Wie du schreibst braucht man Erfahrung und muss dranbleiben. Aber um eben Erfahrung zu gewinnen, muss man wissen, welche Maßnahmen gut funktionieren und welche nicht.
      Deshalb gehört es bei mir auch dazu, mir meine Zahlen – darunter auch die Keyword-Zahlen – anzuschauen.
      Der Vergleich mit dem Packzettel für den Urlaub gefällt mir total gut. Das beschreibt es finde ich auf den Punkt!
      Lieben Gruß
      Sara

  • >