Sara Menzel-Berger

Januar 29, 2021

Das letzte Jahr hat uns allen sehr krass vor Augen geführt, dass wir uns in einer trügerischen Sicherheit wiegen, was unseren Alltag betrifft. Er kann sich nämlich durch äußere Umstände schlagartig ändern.

Dann müssen wir flexibel handeln, uns auf neue Situationen einstellen, uns neue Ideen überlegen und wie in diesem Fall auch alles über den Haufen zu werfen.
Ja, das ist mühsam, anstrengend und überfordernd. Es macht keinen Spaß, weil es uns voll und ohne Vorbereitung aus unserer Komfortzone und unseren gewohnten Routinen wirft.

Ich habe gerade keine Ahnung der wievielte Lockdown ist, aber ich merke, dass ich Motivation brauche um weiter durchzuhalten. Auch wenn ich introvertiert bin und mein Homeoffice extrem liebe, vermisse ich gemütliche Abende mit meinen Freunden, den Nachmittag mal spontan in einem Café verbringen zu können und meine Sportstunden. All das bringt normalerweise Abwechslung in meinen Alltag und bringt mich auch mal raus aus meinem Büro.

Durch die ganze Situation muss ich mir also nicht nur neue Freizeitbeschäftigungen suchen, sondern auch immer wieder für mein Business überlegen wie ich wo an welcher Stelle etwas machen will. In vielen Situationen hilft mir dabei meine Vision - also mein "Warum", das hinter meinem Business steht. Und da kam mir die Idee zu einer Blogparade 🙂

Denn ich denke, dass es vielen Menschen gerade so geht wir mir, dass sie neue Motivation brauchen und etwas worauf sie sich freuen können - etwas worauf sie zugehen können. Wichtig ist dabei vor allem der Fokus - worauf richte ich meinen Blick?

Mach mit

Warum die Welt nicht genau in solchen Situationen zum Guten ändern? Es passiert ohnehin, dass wir kreativ sein müssen, Neues entwickeln, über den Tellerrand schauen. Wieso dann nicht gleich ein Stück unsere Vision leben? Wieso nicht ein positives Bild von unserer Zukunft bauen?

Gerade weil es sehr viele Negativberichte gibt, ganz viele Einschränkungen passieren und wir uns alle unser "altes" Leben zurückwünschen, möchte ich mit dieser Blockparade einen Anstoß geben uns die andere Seite bewusst her zu holen.

Nämlich die Seite in der wir mächtig sind, in der wir handlungsfähig sind, wo wir uns wohlfühlen, wo wir agieren können, wo wir uns entfalten.

Deshalb mein Aufruf zur Blogparade "Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt!"

Wie kannst du mitmachen?

  • Schritt 1: Veröffentliche auf deinem Blog einen Artikel zum Thema der Blogparade
  • Schritt 2: Verlinke in deinem Blogartikel diesen Ursprungsbeitrag.
  • Schritt 3: Schreib‘ diesen Artikel einen Kommentar mit deinem Link zum Artikel und einer kurzen Beschreibung des Inhalts (2-3 Sätze).

Mitmachen kannst du bis 21. März 2021.

Am 04. April 2021 erscheint hier dann eine Zusammenfassung aller Artikel, die zu dieser Blogparade verfasst wurden.

Hier gibt‘s noch ein paar kleine Gedankenanstupser, falls du noch keine Idee für einen Beitrag hast:

  • Welche Vision hast du?
  • In welcher Welt möchtest du Leben?
  • Wie trägt Technik dazu bei, dass du deine Vision umsetzen kannst?
  • Wie möchtest du andere Menschen inspirieren?
  • Welche Stolpersteine nimmst du in Kauf um deiner Vision ein Stück näher zu kommen?
  • Was lässt dich immer wieder an dein Business glauben?
  • Welches "Warum" steht hinter deinem Business?
  • Wie möchtest du zu einer besseren Welt beitragen?
  • Welchen Fußabdruck möchtest du hinterlassen, wenn du diese Welt mal verlässt?

Ich freue mich auf deinen Beitrag und bin unheimlich gespannt drauf, welche Handlungsspielräume sich dir eröffnen, wenn du an deine Vision denkst!
Deine Sara

Über die Autor*in

Sara Menzel-Berger

Sara Menzel-Berger ist als Technikelfe für WordPress-Webseiten unterwegs. Wenn sie nicht gerade Kund*innen dabei begleitet durch den Technik-Dschungel zu finden, geht sie gerne wandern, ist begeisterte Teetrinkerin und spielt mit Leidenschaft Assassins Creed.

Weitere Blogartikel zu ähnlichen Themen

Buchvorstellung Simon Sinek - Frag' immer erst warum

Buchvorstellung: „Frag‘ immer erst: Warum“ von Simon Sinek

Mehr lesen ...

Wieso du als Unternehmerin den Satz „Ich bin zu blond für Technik“ aus deinem Vokabular streichen musst

Mehr lesen ...
    • Liebe Sandra!

      Hut ab vor deiner Offenheit! Ich schick dir einen Haufen gute Gedanken und fühl‘ dich in den Arm genommen.
      Danke, dass du uns teilhaben lässt an einer echt schweren Zeit von dir und so tolle Tipps für uns hast, wie es trotzdem weitergeht.
      Das macht Mut und Hoffnung!

      Herzlichst,
      Sara

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    5 Plugins, die Deine WordPress-Webseite 
    unbedingt haben muss

    kostenloser E-Mail-Minikurs
    >