Sara Menzel-Berger

Juli 1, 2024

Borlabs Cookie ist ein kostenpflichtiges Plugin, mit dem du Einwilligungen für verschiedene Tracking-Tools wie Google Analytics oder Matomo einrichten und außerdem sicherstellen kannst, dass Content von Drittanbietern wie Vimeo und YouTube datenschutzkonform eingebettet wird.

Schritt 1: Kauf und Download von Borlabs Cookie

Zunächst musst du das Borlabs Cookie Plugin kaufen. Dies kannst du direkt auf der Webseite der Entwickler tun. Es gibt verschiedene Lizenzmodelle, die je nach deinen Bedürfnissen ausgewählt werden können. Nach dem Kauf erhältst du Zugang zu einem Bereich auf der Borlabs-Website, in dem du die neueste Version des Plugins herunterladen kannst. Speichere die Datei auf deiner Festplatte.

Schritt 2: Installation des Plugins

Bevor du ein neues Plugin installierst, erstelle immer ein Backup deiner Website, um eventuelle Konflikte oder Probleme zu vermeiden. Gehe dann zu deinem WordPress-Dashboard und klicke auf “Plugins” > “Installieren”. Wähle die heruntergeladene Borlabs Cookie Datei aus und klicke auf “Jetzt installieren”. Im Anschluss kannst du das Plugin aktivieren.

Schritt 3: Lizenzschlüssel eingeben

Nach der Aktivierung musst du deinen Lizenzschlüssel eingeben. Diesen findest du in deinem Benutzerkonto auf der Borlabs-Website. Kopiere den Lizenzcode und füge ihn in das entsprechende Feld in den Borlabs Cookie Einstellungen ein. Speichere die Einstellungen, um die Lizenz zu bestätigen.

Schritt 4: Grundeinstellungen vornehmen

Nach der Aktivierung der Lizenz kannst du mit der Grundkonfiguration beginnen. Vergewissere dich zunächst, dass Borlabs Cookie aktiviert ist. Weitere Standardeinstellungen kannst du beibehalten oder nach deinen Wünschen anpassen. Bestätige die Einstellungen, um fortzufahren.

Schritt 5: Cookie-Banner personalisieren

Das Cookie-Banner ist das Fenster, das den Besuchern deiner Webseite angezeigt wird. Dieses lässt sich im Bereich “Dialog” anpassen. Stelle sicher, dass du hier deine Datenschutzerklärung und dein Impressum einträgst, damit dies im Banner angezeigt wird. Weitere Anpassungen, wie das Entfernen von Animationen oder Logo, können ebenfalls vorgenommen werden.

Schritt 6: Erscheinungsbild anpassen

Unter “Erscheinungsbild” kannst du die Farben deines Cookie-Banners so ändern, dass sie zu deinem Corporate Design passen. Achte darauf, dass die Farben des Textes und des Hintergrunds ausreichend kontrastreich sind, um die Lesbarkeit zu gewährleisten. Speichere die Änderungen und überprüfe sie in einem Inkognito-Fenster auf deiner Website.

Außerdem kannst du das Widget einstellen, mit dem sich auf der Website jederzeit die Datenschutzeinstellungen aufrufen lassen und bei Bedarf geändert werden können.

Schritt 7: Content Management

Borlabs Cookie bietet einen Scanner, der deine Webseite nach eingebetteten Inhalten von Drittanbietern durchsucht. Dies ermöglicht dir, bestimmte Inhalte wie Google Fonts oder Videos direkt zu blockieren. Lasse den Scanner über deine Website laufen und installiere anschließend die vorgeschlagenen Pakete.

Schritt 8: Einrichten von Trackern und Marketing-Tools

Möchtest du Tools wie Google Analytics einrichten, so kannst du dies direkt in der Bibliothek tun. Suche nach dem gewünschten Service (z. B. Google Analytics) und füge die erforderlichen Tracking-IDs hinzu. Borlabs Cookie stellt sicher, dass diese nur mit der Einwilligung des Besuchers aktiviert werden.

Borlabs Cookie auf deiner Website zu installieren und einzurichten ist gar nicht so schwer, wie du siehst. Viel Erfolg dabei!

Über die Autor*in

Sara Menzel-Berger

Hey, ich bin die Gründerin der Technikelfe 😊

Wenn ich nicht gerade meine Tribies dabei begleite ihre Webseite auf Vordermann zu bringen, dann liebe ich es zu wandern, zu tanzen oder mich in einer Fantasy-Geschichte zu verlieren.

Mit Kaffee kann ich leider gar nichts anfangen, dafür mag ich Tee umso lieber. Wenn du mir eine Freude machen möchtest, dann schickst du mir Zutaten für Cocktails. Denn andere alkoholhaltige Getränke mag ich so gar nicht 😅

Wenn Zeit bleibt, dann sehe ich unheimlich gerne Serien und Filme an oder bin in Computerspielen aufzufinden. Am liebsten mag ich dabei Witcher 3, Assassins Creed, die erste Staffel von Altered Carbon, die erste Staffel von Bridgerton, Wonder Woman, Dr. Strange und Deadpool.
Und ja, ich kann das immer wieder von vorne machen 😂🤣
Also Dr. Strange habe ich bisher bestimmt an die 50 mal gesehen...

Weitere Blogartikel zu ähnlichen Themen

Einführung in Elementor | Welche Ebenen gibt es und wie setze ich sie ein?

Mehr lesen ...

Guide, um herauszufinden, welche Plugins und welches Theme deine WordPress-Webseite benutzt

Mehr lesen ...
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

9 DIVI-Hacks, die dir helfen Zeit zu sparen, indem sie das Bearbeiten deiner WordPress-Webseite schneller und einfacher machen (für 0€)

kostenloser Minikurs für Online-Unternehmer*Innen, die mit dem DIVI-Theme arbeiten
>
Cookie Consent mit Real Cookie Banner