Thrive - Technikelfe

​Plugins von Thrive

​Die Plugins von Thrive sind mein Steckenpferd.
Feuer gefangen habe ich, als ich begann mit Thrive Leads ​meine erste E-Mail-Liste aufzubauen.
Seit dem ist meine Liebe zu den Plugins geblieben und hat sich sogar noch um einiges vertieft.

Nachfolgend stelle ich dir die Plugins aus der Thrive-Familie vor und beschreibe dir kurz für was das Plugin eingesetzt wird.
Es soll dir eine Übersicht verschaffen, ob du dieses oder jenes Plugin für dein Business einsetzen willst.

Thrive Architect

​Mit dem Thrive Architect kann man direkt die Seiten deiner Webseite gestalten - er ist ein sogenannter Page Builder.

Das besondere an Thrive Architect sind die Landingpage-Vorlagen, die beim Kauf enthalten sind.
​Damit kannst du ganz einfach ​deine Verkaufs- und Landeseiten erstellen.
​Mir gefällt vor allem die Drag-and-Drop-Funktion. Es gibt eine Menüleiste in der du alle Elemente findest, die auf deiner Seite erscheinen können. Ziehst du dann ein Element auf deine Seite erscheint es da. Dort kannst du es dann ganz einfach weiterbearbeiten.

Und das beste daran - alles das passiert im "Front-End" - also alles sieht beim Bauen schon so aus, wie es dann auch auf der fertigen W​ebseite aussieht. Du kannst also "auf Sicht" bearbeiten.

​​In diesem Blogartikel findest du die Funktionen von Thrive Architect aufgelistet. [LINK zu Blogartikel!]

Thrive Leads

Thrive Leads ist das Plugin meiner Wahl wenn es um den Aufbau des Newsletters geht.

Damit kann man super Pop-ups, Ribbons, ​Widgets und viele weitere Formulare erstellen, die dir helfen deine Besucher*innen darauf hinzuweisen, dass du einen Newsletter hast.

Ein zusätzliches Feature, dass Thrive Leads von sich aus mitbringt ist das "Split-testing".
Man weiß nicht immer, was bei deinen Webseiten-Besucher*innen gut ankommt. Deshalb kann man ganz einfach zwei Formulare gegeneinander testen. Am Ende des Tests sieht man welches Formular für deine Besucher*innen besser funktioniert.

Thrive Headline-Optimizer

Testen, welche der Überschriften besser ist - bessere Klickrate

Der Thrive Headline-Optimizer ist ein reines Test-Tool. Damit kann man ​Überschriften von S​eiten und Blogartikeln gegeneinander testen, um herauszufinden, welche Überschrift bei deinen Besucher*innen besser ankommt.

Thrive Quiz-Builder

Quizze erstellen und auswerten lassen - auch zum Aufbauen der Newsletter-Liste geeignet

Mit dem Thrive Quiz-Builder kann man Umfragen und Quizze erstellen.

Thrive Optimize

Splittesting-Tool - zwei Seiten gegeneinander testen, welche Seite besser konvertiert

Thrive Optimize ist, genau wie der Thrive Headline-Optimizer, ein reines Test-Tool.
Dieses Plugin funktioniert nur in Verbindung mit dem Thrive Architect.

Man kann damit beispielsweise zwei Versionen einer Verkaufsseite erstellen und testen, welche Seite besser verkauft.

Thrive Comments

Das ist eines meiner Lieblingsplugins von Thrive. Derzeit gibt es nur leider das Problem, dass die Verbindung zu FB nicht abgestellt werden kann. Somit kann man das Plugin nicht komplett DSGVO-konform einsetzen.

Mit Thrive Comments ​sehen die Kommentare unter den Blogartikeln ​schöner ​aus und es kommen einige sehr praktische Funktionen dazu.
Wenn jemand einen Kommentar hinterlässt, kann man auswählen welche Aktion erfolgen soll. Man kann die Kommentierende bitten den Blogartikel auf Facebook zu teilen, man kann weiterführende Informationen anbieten und vieles mehr.
Bei meinem ersten Blog bekamen die Kommentierenden zum Beispiel eine kostenlose PDF-Vorlage als Dankeschön für ​ihren Kommentar.

Thrive Ovation

Automatisiert Rezensionen/Feedback einholen

Mit Thrive Ovation kannst du automatisiert Feedback und Teilnehmer*innenstimmen einholen.
Anschließend kannst du sie ganz einfach auf deinen Seiten, die du mit dem Thrive Architect gestaltest, wieder einfügen.

Thrive Ultimatum

Automatisierte Angebote schalten

In Verbindung mit einem Newslettertool kannst du mit Thrive Ulitmatum zeitlich begrenzte Angebote für deine E-Mail-Abonnent*innen schalten.

Thrive ​CleverWidgets

​​Mit dem Plugin Thrive CleverWidgets kannst du genau bestimmen auf welchen Seiten deine Widgets angezeigt werden sollen und wo nicht.

Thrive Apprentice

Ein Kursbereich zum Aufbauen der E-Mail-Liste - nur für ThriveMember verfügbar

​Thrive Apprentice gibt es nur für ThriveMember (also, wenn du ein Abo hast). Damit kannst du, im Tausch gegen die E-Mail-Adresse, geschützte Inhalte zur Verfügung stellen. Verkaufen kann man über das Tool leider nicht.
Deshalb verwende ich für Mitgliederbereiche Digimember. Dort kann ich sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Kurse anbieten. Und die Besucher*in braucht sich nur ein Passwort und eine URL merken.

>

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Google Analytics, ActiveCampaign):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

​Du möchtest keine Wordpress-Anleitung mehr verpassen?
Dann abonniere die [TECHNIKpost]!